Um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Onlineshops eingeschränkt. Durch Nutzung unseres Onlineshops stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Schnelle & zuverlässige Lieferung
Über 1.000 Produkte im Sortiment
Für landw. Betriebe & Unternehmen
Trusted Shop zertifiziert

Saisonale Beratungsempfehlungen

01.11.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Propyzamid im Raps

Auf Standorten mit Ackerfuchsschwanz oder Trespen ist die Anwendung des Wirkstoffes Propyzamid im Raps ein wesentliches Mittel, um die Entwicklung dieser schwer bekämpfbaren Ungräser zu begrenzen. Der Wirkstoff stellt einen wichtigen Beitrag im Resistenzmanagement dar, da er einen anderen Wirkungsmechanismus besitzt als alle anderen Gräsermittel in der Fruchtfolge.

Mehr Informationen

02.10.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Blattdünger im Getreide

Für die Bestandesführung im Herbst ist es von großer Bedeutung das Getreide gut über den Winter zu bringen. Die beste Voraussetzung dafür sind gesunde Wurzeln und kräftige Triebe. Da der Einsatz von Getreidefungiziden im Herbst nicht erlaubt ist, bedarf es einer alternativen Lösung.

Mehr Informationen

25.09.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Virusübertragung durch Blattläuse im Getreide

In der letzten Septemberdekade wird die Getreideaussaat in den meisten Regionen starten. Die Temperaturen sind dabei immer noch sommerlich. Unter den jetzigen Bedingungen können sich Blattläuse noch gut vermehren. Virusübertragende Läuse, die jetzt aus den Maisbeständen kommen, suchen neue Nahrungsquellen.

Mehr Informationen

18.09.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Optimaler Einsatz von Getreideherbiziden

Die Basis für eine erfolgreiche Ernte bildet die Aussaat. Neben optimalen Bodenbedingungen, einer angepassten Sortenwahl und dem richtigen Saatzeitpunkt, hat im Zuge der zunehmenden politischen Einschränkungen eine fundierte Herbizidstrategie eine gesteigerte Relevanz: Im Getreide liegt der Schwerpunkt beim Pflanzenschutz vor allem auf der Bekämpfung von Ungräsern, wie Ackerfuchsschwanz, Windhalm und Trespen.

Mehr Informationen

11.09.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Strategie der Getreideherbizide

Die Strategie bei den Getreideherbiziden im Herbst hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht grundlegend geändert. Der Schwerpunkt liegt auf der Bekämpfung der Ungräser. Vor allem bei Ackerfuchsschwanz sind die Möglichkeiten der Nachbehandlung im Frühjahr zunehmend begrenzt, so dass alle pflanzenbaulichen Instrumente im Herbst möglichst gut kombiniert werden müssen, um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen.

Mehr Informationen

04.09.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Fungizid- / Wachstumsreglereinsatz im Raps

Wenn die Temperaturen in der nächsten Zeit weiterhin hoch bleiben, wird sich der Raps bei ausreichender Wasserverfügbarkeit sehr zügig entwickeln. Ein Überwachsen der Bestände ist unbedingt zu verhindern. Wenn sich die Blätter der einzelnen Rapspflanzen berühren, beginnen die Pflanzen in die Höhe zu wachsen.

Mehr Informationen

27.08.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Ausfallgetreide im Raps

In vielen Regionen hat die Rapsaussaat seit Ende letzter Woche begonnen. Zusammen mit dem Raps läuft jetzt auch zügig das Ausfallgetreide auf. Wegen der Konkurrenz um Bodenfeuchtigkeit ist die Toleranzgrenze gegenüber Ungräsern, Unkräutern und Ausfallgetreide bei den derzeitigen, trockenen Bedingungen vor allem in Mulchsaaten sehr gering.

Mehr Informationen

21.08.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Insektizide im Raps

Die Rapsaussaat hat begonnen und bei den warmen Temperaturen wird der Raps in wenigen Tagen auflaufen. Mit dem Auflauf können auch die ersten Schadinsekten für die kleinen Rapspflanzen gefährlich werden. Zu achten ist vor allem auf die Kohlfliege, den Erdfloh und Blattläuse. Die Möglichkeiten der chemischen Bekämpfung sind zunehmend begrenzt.

Mehr Informationen

09.08.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Schneckenbekämpfung

Die ersten Schädlinge, die sich am frisch gesäten Raps zu schaffen machen können, sind Schnecken. Schon mit Beginn der Keimung ist der Raps für Schnecken attraktiv. Schnecken haben insgesamt ein sehr hohes Vermehrungspotenzial und können erheblichen Schaden in der Kultur anrichten. Bei trockenen Bedingungen sind sie meist nur nachts aktiv.

Mehr Informationen

09.08.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Einsatz von Rapsherbiziden

Rapssaatgut ist klein und bei Aussaatstärken unter 50 Körner/m² ist es wichtig, dass die Pflanzen gute Startbedingungen bekommen. Neben einem feinkrümeligen, gut abgesetzten Saatbett gehört dazu auch, die Konkurrenz durch Unkräuter zu minimieren. Für die Bekämpfung von Unkräutern im Raps steht in diesem Jahr das neue Produkt Belkar zur Verfügung.

Mehr Informationen

10.07.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Blattkrankheiten in Zuckerrüben

Ab Anfang Juli sollten die Zuckerrübenbestände regelmäßig auf Blattkrankheiten kontrolliert werden. Entscheidend ist eine rechtzeitige Behandlung bei auftretendem Befall, um die Ausbreitung der Pilzkrankheiten auf den Blättern der Rüben zu vermeiden. In der Regel ist eine einmalige Behandlung ausreichend, die Bestandeskontrollen nach der ersten Behandlung sind aber weiter durchzuführen.

Mehr Informationen

01.07.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Aktuelles im Kartoffelbau

Bis Mitte Juni gab es fast bundesweit stärkere Niederschlagsereignisse in den meisten Kartoffelregionen. Obwohl die Prognosemodelle in der Folge einen niedrigen Infektionsdruck anzeigten, wurden dennoch in den meisten Regionen Krautfäulebefälle sichtbar und mussten mit ersten Stoppspritzungen kontrolliert werden.

Mehr Informationen

14.06.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Die Bedeutung des Rapsanbaus

Die Rapsanbaufläche in Deutschland ist im Jahr 2019 erstmalig unter 900.000 Hektar gesunken. Unsere größte und wichtige Blattfrucht schwächelt und es scheint sich inzwischen nicht nur bei unseren Ackerböden, sondern auch bei den Landwirten eine gewisse Rapsmüdigkeit einzustellen. Es zeichnet sich auch in diesem Jahr ab, dass nicht überall zufriedenstellende Rapserträge eingefahren werden.

Mehr Informationen

27.05.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Abschlussbehandlung Weizen & Triticale

Nachdem es aufgrund der kühlen Witterungsbedingungen im Mai relativ lange gedauert hat, bis das Fahnenblatt im Weizen vollständig geschoben war, kommt die Ähre jetzt relativ zügig hinterher. In Kürze wird daher die Entscheidung über die Abschlussbehandlung im Weizen und in Triticale fallen.

Mehr Informationen

22.05.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Schädlinge in den Kulturen

Auch wenn der Mai bis zum letzten Wochenende eher kühl war, so sind doch in vielen Beständen bereits Blattläuse und andere Schädlinge, aber auch Nützlinge zu finden. Bevor es zu einer Bekämpfungsentscheidung kommt, ist genau zu beobachten, um welche Schädlinge es sich handelt und ob die Bekämpfungsschwellen überschritten werden.

Mehr Informationen

16.05.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Aktuelle Situation Sommergetreide

Die Sommergetreidebestände sind sehr unterschiedlich aufgelaufen. Frühe Aussaattermine waren eher von Vorteil, da zu dem Zeitpunkt noch genügend Wasser im Boden war. Das Sommergetreide besitzt eine schnelle Jugendentwicklung, vor allem die Sommergerste, die teilweise schon einen dichten Bestand bildet.

Mehr Informationen

08.05.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Fungizide & Insektizide im Getreide

Der Mai startet in diesem Jahr kühl und wechselhaft. Die meisten Weizenbestände befinden sich zur Zeit zwischen BBCH 32/33, auf einigen Flächen schiebt bereits das Fahnenblatt. Im Laufe der letzten beiden Wochen sind vielfach Fungizidspritzungen im Weizen gefallen, deren Wirkungsdauer je nach Produkt und Aufwandmenge auf 10-14 Tage begrenzt ist.

Mehr Informationen

30.04.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Abschlussbehandlung Gerste

Durch die Niederschläge am Wochenende, die regional sehr unterschiedliche Regenmengen gebracht haben, werden sich die Bestände jetzt erst einmal etwas erholen. Wachstumsreglermaßnahmen verbunden mit der starken Sonneneinstrahlung, den trockenen Bedingungen und den Temperaturschwankungen von Tag zu Nacht haben doch in einigen Getreidebeständen zu Stresssymptomen geführt.

Mehr Informationen

24.04.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Maßnahmen in Zuckerrüben (Update Erdfloh)

Die ersten Zuckerrüben wurden bereits Anfang April gesät und stehen jetzt in Reihe. Die frühzeitige Beseitigung der Unkrautkonkurrenz ist Voraussetzung für eine störungsfreie Entwicklung der Kultur. Seit Jahren hat sich bei den Herbiziden eine mehrmalige Herbizidanwendung ab dem Keimblattstadium etabliert. Dabei sollte eine höchstmögliche Wirkungssicherheit gegen Unkräuter mit einer guten Verträglichkeit für die jungen Rübenpflanzen kombiniert werden.

Mehr Informationen

18.04.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Gerste aktuell: Wachstumsregler & Fungizide

Die Gerste befindet sich zur Zeit überwiegend im Stadium 32 und darüber hinaus. In vielen Beständen ist vor ca. 7-10 Tagen eine erste Einkürzung erfolgt, so dass in den nächsten Tagen eigentlich die Anschlusskürzung erfolgen sollte. Bedingt durch die kalten Tage und Nächte in der vergangenen Woche hat sich die Gerste nur wenig weiterentwickelt. Es stellt sich daher die Frage, wie die Bestände jetzt weiter zu führen sind.

Mehr Informationen

18.04.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Aktuelles im Weizen: Fungizide & Wachstumsregler

Die frostigen Nächte sind jetzt erst einmal vorbei und mit den Temperaturen wird es bis Ostern weiter aufwärts gehen. Im Getreide stehen daher weitere Pflanzenschutzmaßnahmen an, die durch die kalten Temperaturen zunächst unterbrochen wurden. Die im September gesäten Weizenbestände befinden sich überwiegend in BBCH 31-32. Dort, wo bisher aufgrund der kalten Nächte noch keine Einkürzung stattgefunden hat, sollte jetzt die erste Wachstumsreglermaßnahme zeitnah durchgeführt werden.

Mehr Informationen

03.04.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Herbizidmaßnahmen im Mais

Die Aussaat des Maises hat in diesem Jahr aufgrund der günstigeren Witterungsbedingungen zeitig begonnen. Vor allem in der Jugendentwicklung ist der Mais empfindlich gegenüber der Konkurrenz durch Unkräuter und Ungräser. Eine zeitige Herbizidanwendung sichert die ungestörte Entwicklung der Kulturpflanze.Wie in den vergangenen Jahren hat sich besonders auf Hirseflächen oder bei nachlaufenden Gräsern eine Spritzfolge bewährt.

Mehr Informationen

03.04.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Blütenbehandlung im Raps

Der Raps ist für Anfang April bereits sehr weit entwickelt. Wenn es mit den Temperaturen weiter aufwärts geht, wird die Rapsblüte in diesem Jahr wohl ungewöhnlich früh starten. Feuchtwarme Bedingungen während der Blüte fördern das Risiko einer Sclerotiniainfektion. Aus den Fruchtkörpern am Boden werden bei hoher Luftfeuchtfeuchtigkeit im Bestand Sporen ausgeschleudert und über den Wind verbreitet.

Mehr Informationen

28.03.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Wachstumsregler & Fungizide im Getreide

Zum Monatsende sollen die Temperaturen weiter ansteigen. Dort wo jetzt ausreichend Niederschläge gefallen sind und der Stickstoffdünger zu wirken beginnt, wird das Getreide dann zügig durchgrünen und mit dem Wachstum starten. Damit stehen erste Entscheidungen zu Wachstumsreglermaßnahmen und Fungiziden an.

Mehr Informationen

20.03.2019 / Pflanzenschutzempfehlung

Blattdüngung im Frühjahr

Die Verfügbarkeit von Mikronährstoffen im Boden ist abhängig vom pH-Wert, der Bodenfeuchtigkeit und dem Humusgehalt. Eine Düngung über das Blatt ist daher eine effektive Form der Spurennährstoffversorgung in Mangelsituationen und in Phasen, in denen die Pflanze schnell wächst. Das gilt auch, wenn die Bodengehalte grundsätzlich in Ordnung sind, es aber wegen schlechter Verfügbarkeit zu Engpässen in der Pflanzenversorgung kommen kann.

Mehr Informationen

Umsatzbonus & attraktive Preise
Zeichenfläche 1
Versandkostenfrei ab 390€
Erstklassiger Kundenservice
Bezahlung auf Rechnung