Butisan Gold

Artikel-Nr.
60985-00
| Hersteller: BASF

10 l Kanister 364,40 €

433,64 €
inkl. 19% MwSt.
Lieferung voraussichtlich ab Montag, 22. August 2022
Nur für den beruflichen Anwender!

In wenigen Klicks zur digitalen Anwendungsempfehlung!

Nur für den beruflichen Anwender! Der Besitz des Sachkundenachweises Pflanzenschutz ist zum Erwerb und zur Anwendung des Pflanzenschutzmittels notwendig!

Butisan Gold ist ein wirksames und flexibel einsetzbares Herbizid gegen alle wichtigen Unkräuter und Ungräser im Raps. Durch die unterschiedliche Aufnahme der Wirkstoffe Dimethenamid-P (200 g/l), Metazachlor (200 g/l) und Quinmerac (100 g/l) gewährleistet der Kombi-Effekt neben einem breiten Wirkungsspektrum, auch eine zuverlässige Wirkung bei feuchten wie trockenen Böden. Die Aufwandmenge beträgt 2,5 l/ha. Butisan Gold wird über Wurzeln, Hypoktyl, Keimblätter und Laubblätter aufgenommen. Bereits aufgelaufene Unkräuter werden besonders gut im Keimblatt- bis max. 1 Laubblattstadium erfasst. Butisan Gold besitzt ein breites Wirkungsspektrum gegen Kamille, Klettenlabkraut, Hirtentäschel, Ackerhellerkraut, Taubnessel, Ehrenpreis, Vogelmiere und Storchschnabel.

Aufwandmenge Butisan Gold (BASF): 2,5 l/ha in Winterraps

Es gilt ein absolutes Anwendungsverbot (gemäß § 12 Abs. 2 Satz 1 und 2 PflSchG) von Pflanzenschutzmitteln auf befestigten Flächen (wie Gehwegen, Auffahrten, Terrassen, Wegen und Plätzen…), auf sonstigen nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen (Säume an Wegen, Weiden, Äckern und Wäldern, Gewässerufer) und in und unmittelbar an oberirdischen Gewässern.

Spezifikationen Butisan Gold

Artikel-Nr.
60985-00
Kosten per Hektar
0,00 €/HA - 91,10 €/HA
Hersteller
BASF SE
Anwendungsgruppe
Herbizid
Bienengefährlichkeit
B4
Hinweis Bienengefährlichkeit
Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
Zugelassene Kulturen
Winterraps
Zulassungsnummer
006790-00
Zulassungsende
31.07.2023
Zulassungsanfang
02.05.2011
Status
Zugelassen
Anwendungsbestimmungen
  • REIZEND-XI
  • UMWELTGEFÄHRLICH-N
  • NB6641-DAS MITTEL WIRD BIS ZU DER HÖCHSTEN DURCH DIE ZULASSUNG FESTGELEGTEN AUFWANDMENGE ODER ANWENDUNGSKONZENTRATION FALLS EINE AUFWANDMENGE NICHT VORGESEHEN IST ALS NICHT BIENENGEFÄHRLICH EINGESTUFT (B4).
  • NG301-1-KEINE ANWENDUNG IN WASSERSCHUTZGEBIETEN ODER EINZUGSGEBIETEN VON TRINKWASSERGEWINNUNGSANLAGEN DIE VOM BVL IM BUNDESANZEIGER VERÖFFENTLICHT WURDEN (BEKANNTMACHUNG BVL 18/02/02 VOM 29.01.2018 BANZ AT 16.02.2018 B3 IN DER JEWEILS GELTENDEN FASSU
  • NG346-INNERHALB VON 3 JAHREN DARF DIE MAXIMALE AUFWANDMENGE VON 1000 G METAZACHLOR PRO HEKTAR AUF DERSELBEN FLÄCHE - AUCH IN KOMBINATION MIT ANDEREN DIESEN WIRKSTOFF ENTHALTENDEN PFLANZENSCHUTZMITTELN - NICHT ÜBERSCHRITTEN WERDEN.
  • NN130-DAS MITTEL WIRD ALS NICHTSCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ARTEN PARDOSA AMENTATA UND PALUSTRIS (WOLFSPINNEN) EINGESTUFT.
  • NN160-DAS MITTEL WIRD ALS NICHTSCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ART ALEOCHARA BILINEATA (KURZFLÜGELKÄFER) EINGESTUFT.
  • NN165-DAS MITTEL WIRD ALS NICHTSCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ART POECILUS CUPREUS (LAUFKÄFER) EINGESTUFT.
  • NW261-DAS MITTEL IST FISCHGIFTIG.
  • NW262-DAS MITTEL IST GIFTIG FÜR ALGEN.
  • NW265-DAS MITTEL IST GIFTIG FÜR HÖHERE WASSERPFLANZEN.
  • NW468-ANWENDUNGSFLÜSSIGKEITEN UND DEREN RESTE MITTEL UND DESSEN RESTE ENTLEERTE BEHÄLTNISSE ODER PACKUNGEN SOWIE REINIGUNGS- UND SPÜLFLÜSSIGKEITEN NICHT IN GEWÄSSER GELANGEN LASSEN. DIES GILT AUCH FÜR INDIREKTE EINTRÄGE ÜBER DIE KANALISATION HOF- UND
  • R40-VERDACHT AUF KREBSERZEUGENDE WIRKUNG.
  • R43-SENSIBILISIERUNG DURCH HAUTKONTAKT MÖGLICH
  • ENTHÄLT XXX. KANN ALLERGISCHE REAKTIONEN HERVORRUFEN.
  • SB110-DIE RICHTLINIE FÜR DIE ANFORDERUNGEN AN DIE PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG IM PFLANZENSCHUTZ "PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG BEIM UMGANG MIT PFLANZENSCHUTZMITTELN" DES BUNDESAMTES FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT IST ZU BEACHTEN.
  • SF245-01-BEHANDELTE FLÄCHEN/KULTUREN ERST NACH DEM ABTROCKNEN DES SPRITZBELAGES WIEDER BETRETEN.
  • SP001-ZUR VERMEIDUNG VON RISIKEN FÜR MENSCH UND UMWELT IST DIE GEBRAUCHSANLEITUNG EINZUHALTEN.
  • SS110-UNIVERSAL-SCHUTZHANDSCHUHE (PFLANZENSCHUTZ) TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • SS2101-SCHUTZANZUG GEGEN PFLANZENSCHUTZMITTEL UND FESTES SCHUHWERK (Z.B. GUMMISTIEFEL) TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • SS2202-SCHUTZANZUG GEGEN PFLANZENSCHUTZMITTEL UND FESTES SCHUHWERK (Z.B. GUMMISTIEFEL) TRAGEN BEI DER AUSBRINGUNG/HANDHABUNG DES ANWENDUNGSFERTIGEN MITTELS.
  • SS610-GUMMISCHÜRZE TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • VH389-IM TECHNISCHEN WIRKSTOFF METAZACHLOR DARF DER GEHALT AN TOLUOL 05 G/KG NICHT ÜBERSCHREITEN..
  • WMK3-WIRKUNGSMECHANISMUS (HRAC-GRUPPE): K3
  • WMO-WIRKUNGSMECHANISMUS (HRAC-GRUPPE): O
Zugelassene Schaderreger
GRÄSER: ANNÜLLE, EINJÄHRIGE ZWEIKEIMBLÄTTRIGE UNKRÄUTER
Gefahrenhinweise
    Sicherheitshinweise
    • S02-DARF NICHT IN DIE HÄNDE VON KINDERN GELANGEN
    • S24-BERÜHRUNG MIT DER HAUT VERMEIDEN
    • S35-ABFÄLLE UND BEHÄLTER MÜSSEN IN GESICHERTER WEISE BESEITIGT WERDEN
    • S36/37-BEI DER ARBEIT GEEIGNETE SCHUTZKLEIDUNG UND SCHUTZHANDSCHUHE TRAGEN
    • S46-BEI VERSCHLUCKEN SOFORT ÄRZTLICHEN RAT EINHOLEN UND VERPACKUNG ODER ETIKETT VORZEIGEN
    • S57-ZUR VERMEIDUNG EINER KONTAMINATION DER UMWELT GEEIGNETEN BEHÄLTER VERWENDEN
    • SB001-JEDEN UNNÖTIGEN KONTAKT MIT DEM MITTEL VERMEIDEN. MISSBRAUCH KANN ZU GESUNDHEITSSCHÄDEN FÜHREN.
    • SE110-DICHT ABSCHLIEßENDE SCHUTZBRILLE TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
    Wirkstoffe
    200 g/l Metazachlor, 100 g/l Quinmerac, 200 g/l Dimethenamid-P
    {{{text}}}

    Ähnliche Produkte

    {{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
    {{record.Price}}
    zzgl. MwSt.
    {{^record.HasVariants}}
    {{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
    {{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
    {{/record.ShowTopFlags}}

    Empfohlene Produkte

    {{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
    {{record.Price}}
    zzgl. MwSt.
    {{^record.HasVariants}}
    {{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
    {{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
    {{/record.ShowTopFlags}}

    02.08.2022

    Blattdünger: Diese Vorteile bringt er dem Mais

    Eine Blattdüngung mit Spurennährstoffen ist bereits ab dem 4 -Blattstadium als Tankmischung mit der Herbizidspritzung sinnvoll und kann im 6-8 -Blattstadium zur weiteren Unterstützung beim Aufbau des Blattapparates und zur Verbesserung der Kolbenanlage wiederholt werden.