AGROLAB DON/ZEA-Analyse

Artikel-Nr.
862810-12
Hersteller: AGROLAB
  • Untersuchung von Schimmelpilzen in Futtermitteln zur Fütterung für Rinder, Schweine, Geflügel, Pferde, Schafe oder Ziegen
  • Bestimmung der Schimelpilzgifte Deoxynivalenol (DON) und Zearalenon (ZEA)
  • Für ein Pus an Futtermittelsicherheit
Produktbeschreibung

Produktbeschreibung

Agrolab DON/ZEA-Analyse ist eine Untersuchung von Schimmelpilzgiften in Futtermitteln, die zur Fütterung für Rinder, Schweine, Geflügel, Pferde, Schafe oder Ziegen genutzt werden.

Die Untersuchung der Schimmelpilzgifte Deoxynivalenol (DON) und Zearalenon (ZEA) bietet ein Plus an Futtermittelsicherheit. Die genaue Konzentrationsbestimmung erlaubt eine Bewertung gemäß der Empfehlung der Europäischen Kommission. Nach der Untersuchung steht fest, ob das untersuchte Futtermittel bedenkenlos eingesetzt werden kann.

Der Prüfbericht wird 10 Werktage nach Probeneingang im Labor zugesendet.

Die Analyse beinhaltet:

  • genaue Konzentrationsbestimmung von schädlichen Schimmelpilzgiften
  • rechtliche Bewertung der Ergebnisse
  • einfache Beauftragung und Abwicklung

Untersuchte Parameter

μg/kg
Parameter Einheit
Deoxynivalenol (DON) - Fusarium-Toxin (Schimmelpilzgift) mg/kg
Zearalenon (ZEA) - Fusarium-Toxin (Schimmelpilzgift)
Spezifikationen

Spezifikationen AGROLAB DON/ZEA-Analyse

Artikel-Nr.
862810-12
Hersteller
AGROLAB Agrar und Umwelt GmbH

Empfohlene Produkte

Ähnliche Produkte

68,76 € pro 1 Stück

81,82 €
inkl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten

Ab einem Bestellwert von 250,00€ (netto) versandkostenfrei. 

 

Standard: 4,90€ (brutto) 
Express: 9,80€ (brutto)

Weitere Informationen finden Sie unter "Zahlung und Lieferung"

Auf Lager
Lieferung voraussichtlich ab Freitag, 24. Mai 2024
Jetzt 6 Ährenpunkte pro 1 Stück sichern.

Die finale Anzahl der Ährenpunkte berechnet sich im Warenkorb.

{{{text}}}

Analyse von Futtermitteln mit AGROLAB

Für eine optimale Haltung und Versorgung Ihrer Nutztiere ist eine bedarfsgerechte Fütterung notwendig. Nur wenn die Futtermittel gesundheitlich unbedenklich und auf die Tiere optimal abgestimmt sind, ist ein Erfolg im Stall möglich. Daher empfiehlt es sich, regelmäßig Eigenkontrollen der Futtermittel (Grundfutter, Getreide etc.) auf Inhaltsstoffe sowie unerwünschte Stoffe durchzuführen.