Ungras- und Unkrautbekämpfung im Getreide

Nicht nur das Getreide ist gut durch den Winter gekommen, auch der Ackerfuchsschwanz zeigt bereits weiße Wurzelspitzen und hat sich teilweise schon kräftig entwickelt. Ab dem 16. März dürfen die Ackerfuchs-schwanzherbizide mit der Auflage NW 800 auf drainierten Flächen eingesetzt werden. Um möglichst hohe Wirkungsgrade zu erreichen, ist auf die folgenden Punkte bei der Anwendung zu achten:

  • Anwendung bei wüchsiger Witterung
  • Anwendung bei hoher Luftfeuchtigkeit (Spritzungen in die frühen Morgenstunden verlegen)
  • Der Zusatz von 30 l/ha AHL oder 10 kg/ha SSA zu verstärkt die Wirkung
  • Für eine gute Benetzung der Pflanzen sorgen: Ausreichende Wassermengen (mind. 200 l/ha Wasser) mit feintropfigen Düsen, am besten mit Doppelflachstrahldüsen ausbringen
  • Reihenfolge der Spritzenbefüllung: 1. Spritze mit Waser halb befüllen - 2. Produkt einfüllen - 3. Formulierungshilfstoff einfüllen  -  4. AHL einfüllen  - 5. Spritze mit Wasser auffüllen!

Unsere Empfehlungen zur Bekämpfung von Ungräsern im Getreide (Frühjahr):

  1. Atlantis Flex + Biopower Atlantis Flex + Biopower
    291,20 €
    zzgl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    44,80 € / 1 kg
  1. Niantic Niantic
    298,13 €
    zzgl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    39,75 € / 1 kg
  1. Atlantis Flex + Biopower Atlantis Flex + Biopower
    291,20 €
    zzgl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    44,80 € / 1 kg
  1. Axial 50 EC Axial 50 EC
    201,45 €
    zzgl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    40,29 € / 1 l

Schwer bekämpfbarer Ackerfuchsschwanz oder Trespen in Winterweizen:

330 g/ha Atlantis Flex
(NW 605: 75%=*, NW 800, NW 701, NT 103)

+ 1,0 l/ha Biopower

+ 30 l/ha AHL (oder 10 kg/ha SSA)

Schwer bekämpfbarer Ackerfuchsschwanz oder Trespen in Winterweizen:

500 g/ha Niantic
(NW 642, NW 800, NW 701, NT 109)

+ 1,0 l/ha FHS

+ 30 l/ha AHL (oder 10 kg/ha SSA)

Ackerfuchsschwanz in Roggen:

200 g/ha Atlantis Flex
(NW 605: 75%=*, NW 800, NW 701, NT 103)

+ 0,6 l/ha FHS

+ 30 l/ha AHL (oder 10 kg/ha SSA)

Ackerfuchsschwanz, Weidelgras in Wintergerste:

1,2 l/ha Axial 50 EC (NT 101)     

 

Vor allem in spät gesätem Getreide (Weizen, Roggen, Triticale), wo im Herbst keine Bodenherbizidvorlage stattgefunden hat, ist nach Vegetationsbeginn mit Ungräsern und Unkräutern zu rechnen. Der Ungras- und Unkrautdruck ist dabei in der Regel etwas geringer als in Frühsaaten. In der Gerste steht zur Gräserbekämpfung nur Axial 50 EC zur Verfügung.

Unsere Empfehlungen zur Bekämpfung von Ungräsern und Unkräutern im Getreide (Frühjahr):

  1. Broadway + FHS Broadway + FHS
    226,50 €
    zzgl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    37,75 € / 1 kg
  1. Husar Plus Pack Husar Plus Pack
    190,32 €
    zzgl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    31,72 € / 1 l
  1. Avoxa Avoxa
    150,45 €
    zzgl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    30,09 € / 1 l
  1. Broadway + FHS Broadway + FHS
    226,50 €
    zzgl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten
    37,75 € / 1 kg

Windhalm + Unkräuter in Weizen, Roggen, Triticale

130 g/ha Broadway

+ 0,65 l/ha FHS (NT 101)        

Windhalm + Unkräuter in Weizen, Roggen, Triticale

200 ml/ha Husar Plus + 1,0 l/ha Mero

(NW 605: 75%=*, NW 800, NT 108), (inkl. Weidelgras und jährige Rispe)

Trespe, Weidelgras, Ackerfuchsschwanz (sensitiv) + Unkräuter (Weizen, Roggen, Triticale)

1,8 l/ha Avoxa
(+ z.B. 100 ml/ha Saracen) (NT109)
(NW 605: 90%=*, NT 109)

Trespe, Weidelgras, Ackerfuchsschwanz (sensitiv) + Unkräuter (Weizen, Roggen, Triticale)

220 g/ha Broadway

+ 1,0 l/ha FHS (NT 102)

Stand: 17.03.2022
* = länderspezifischer Mindestabstand