Kayak

Artikel-Nr.
63520-70
| Hersteller: Syngenta

5 l Kanister 75,30 €

89,61 €
inkl. 19% MwSt.
Lieferung voraussichtlich ab Donnerstag, 11. August 2022
Nur für den beruflichen Anwender!

Nur für den beruflichen Anwender! Der Besitz des Sachkundenachweises Pflanzenschutz ist zum Erwerb und zur Anwendung des Pflanzenschutzmittels notwendig!

Kayak ist ein Fungizid gegen Echten Mehltau, Netzfleckenkrankheit und Rhynchosporium secalis in Gerste. Der Wirkstoff Cyprodinil weist sowohl systemische als auch translaminare Eigenschaften auf und hemmt die Biosynthese von Methionin im pilzlichen Stoffwechsel und unterbindet dadurch den Penetrationsprozess und das Myzelwachstum des Pilzes.

Anwendungshinweise pro zugelassener Kultur und Schaderreger:

GERSTE
Echter Mehltau (Erysiphe graminis)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsbeginn
Status: Zugelassen
BBCH ab: 31
BBCH bis: 61
Kosten pro HA: 22,59 €/HA
min. Aufwandsmenge: 1.5 L/HA
max. Aufwandsmenge: 1.5 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3L/HA
Wassermenge: 200-400 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2008-05-30
Zulassungsende: 2023-04-30
Aufbrauchsfrist:

Netzfleckenkrankheit (Pyrenophora teres)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsbeginn
Status: Zugelassen
BBCH ab: 31
BBCH bis: 61
Kosten pro HA: 22,59 €/HA
min. Aufwandsmenge: 1.5 L/HA
max. Aufwandsmenge: 1.5 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3L/HA
Wassermenge: 200-400 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2008-05-30
Zulassungsende: 2023-04-30
Aufbrauchsfrist:

Rhynchosporium secalis

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsbeginn
Status: Zugelassen
BBCH ab: 31
BBCH bis: 61
Kosten pro HA: 22,59 €/HA
min. Aufwandsmenge: 1.5 L/HA
max. Aufwandsmenge: 1.5 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3L/HA
Wassermenge: 200-400 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2008-05-30
Zulassungsende: 2023-04-30
Aufbrauchsfrist:


Alle Anagben ohne Gewähr. Vor der Anwendung ist immer die Gebrauchsanweisung zu beachten.

Es gilt ein absolutes Anwendungsverbot (gemäß § 12 Abs. 2 Satz 1 und 2 PflSchG) von Pflanzenschutzmitteln auf befestigten Flächen (wie Gehwegen, Auffahrten, Terrassen, Wegen und Plätzen…), auf sonstigen nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen (Säume an Wegen, Weiden, Äckern und Wäldern, Gewässerufer) und in und unmittelbar an oberirdischen Gewässern.

Spezifikationen Kayak

Artikel-Nr.
63520-70
Kosten per Hektar
22,59 €/HA
Hersteller
Syngenta Agro GmbH
Anwendungsgruppe
Fungizid
Bienengefährlichkeit
B4
Hinweis Bienengefährlichkeit
Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
Zugelassene Kulturen
Gerste
Zulassungsnummer
006306-00
Zulassungsende
30.04.2023
Zulassungsanfang
30.05.2008
Status
Zugelassen
Anwendungsbestimmungen
  • REIZEND-XI
  • UMWELTGEFÄHRLICH-N
  • SPO5-EO005-1-WIEDERBETRETEN DER BEHANDELTEN FLÄCHE ERST NACH ABTROCKNUNG DES SPRITZBELAGES
  • NB6641-DAS MITTEL WIRD BIS ZU DER HÖCHSTEN DURCH DIE ZULASSUNG FESTGELEGTEN AUFWANDMENGE ODER ANWENDUNGSKONZENTRATION FALLS EINE AUFWANDMENGE NICHT VORGESEHEN IST ALS NICHT BIENENGEFÄHRLICH EINGESTUFT (B4).
  • NN261-DAS MITTEL WIRD ALS SCHWACHSCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ART COCCINELLA SEPTEMPUNCTATA (SIEBENPUNKT-MARIENKÄFER) EINGESTUFT.
  • NN2842-DAS MITTEL WIRD ALS SCHWACHSCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ART APHIDIUS RHOPALOSIPHI (BRACKWESPE) EINGESTUFT.
  • NN370-DAS MITTEL WIRD ALS SCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ART CHRYSOPERLA CARNEA (FLORFLIEGE) EINGESTUFT.
  • NW262-DAS MITTEL IST GIFTIG FÜR ALGEN.
  • NW264-DAS MITTEL IST GIFTIG FÜR FISCHE UND FISCHNÄHRTIERE.
  • NW468-ANWENDUNGSFLÜSSIGKEITEN UND DEREN RESTE MITTEL UND DESSEN RESTE ENTLEERTE BEHÄLTNISSE ODER PACKUNGEN SOWIE REINIGUNGS- UND SPÜLFLÜSSIGKEITEN NICHT IN GEWÄSSER GELANGEN LASSEN. DIES GILT AUCH FÜR INDIREKTE EINTRÄGE ÜBER DIE KANALISATION HOF- UND
  • R38-REIZT DIE HAUT
  • R43-SENSIBILISIERUNG DURCH HAUTKONTAKT MÖGLICH
  • ENTHÄLT XXX. KANN ALLERGISCHE REAKTIONEN HERVORRUFEN.
  • SP001-ZUR VERMEIDUNG VON RISIKEN FÜR MENSCH UND UMWELT IST DIE GEBRAUCHSANLEITUNG EINZUHALTEN.
  • SS110-UNIVERSAL-SCHUTZHANDSCHUHE (PFLANZENSCHUTZ) TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • SS210-STANDARDSCHUTZANZUG (PFLANZENSCHUTZ) UND FESTES SCHUHWERK (Z.B. GUMMISTIEFEL) TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • SS610-GUMMISCHÜRZE TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
Zugelassene Schaderreger
MEHLTAU: GETREIDE, NETZFLECKENKRANKHEIT: GERSTE, BLATTFLECKENKRANKHEIT: GERSTE
Gefahrenhinweise
    Sicherheitshinweise
    • S02-DARF NICHT IN DIE HÄNDE VON KINDERN GELANGEN
    • S24-BERÜHRUNG MIT DER HAUT VERMEIDEN
    • S35-ABFÄLLE UND BEHÄLTER MÜSSEN IN GESICHERTER WEISE BESEITIGT WERDEN
    • S36/37-BEI DER ARBEIT GEEIGNETE SCHUTZKLEIDUNG UND SCHUTZHANDSCHUHE TRAGEN
    • S46-BEI VERSCHLUCKEN SOFORT ÄRZTLICHEN RAT EINHOLEN UND VERPACKUNG ODER ETIKETT VORZEIGEN
    • S57-ZUR VERMEIDUNG EINER KONTAMINATION DER UMWELT GEEIGNETEN BEHÄLTER VERWENDEN
    • SB001-JEDEN UNNÖTIGEN KONTAKT MIT DEM MITTEL VERMEIDEN. MISSBRAUCH KANN ZU GESUNDHEITSSCHÄDEN FÜHREN.
    • SE110-DICHT ABSCHLIEßENDE SCHUTZBRILLE TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
    Wirkstoffe
    300 g/l Cyprodinil
    {{{text}}}

    Ähnliche Produkte

    {{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
    {{record.Price}}
    zzgl. MwSt.
    {{^record.HasVariants}}
    {{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
    {{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
    {{/record.ShowTopFlags}}

    Empfohlene Produkte

    {{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
    {{record.Price}}
    zzgl. MwSt.
    {{^record.HasVariants}}
    {{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
    {{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
    {{/record.ShowTopFlags}}

    20.04.2022

    Fungizideinsatz in der Wintergerste

    Je nach Region, Sortenanfälligkeit und Bestandesentwicklung sind in der Wintergerste derzeit vereinzelt beginnender Zwergrost und Rhynchosporium-Blattflecken festzustellen. Üblicherweise wird mit der ersten Wachstumsreglerspritzung in der Gerste eine Fungizidmaßnahme kombiniert. Die Aufwandmengen sollten trotz bisher geringen Befalls gerade bei anfälligen Sorten nicht zu stark reduziert werden, um eine ausreichende Wirkung zu erzielen.