Situation SommergetreideSituation Sommergetreide

Wasser bei der Beregnung einsparen?

Wasser ist der wichtigste Ertragsfaktor - eine kontinuierliche Wasserversorgung ist für die Ertragsbildung von Kartoffeln, Obst und Gemüse essentiell. Wasser versorgt Pflanzen mit Nährstoffen und unterstützt alle Stoffwechsel-, Lösungs- sowie Transportvorgänge.


Insbesondere die drei vergangenen Sommer mit gravierenden Trockenperioden haben dies sehr deutlich gemacht. In diesem Frühjahr gab es bundesweit höhere Niederschlagsmengen, für eine ertragsstabile und nachhaltig wirtschaftliche Ernteerzeugung ist die Beregnung gerade auf sandigen Standorten jedoch unumgänglich. Auch die Wasserqualität spielt für die Sicherung und Steigerung der Erträge eine große Rolle. Wie ist es möglich, eine ausreichende Versorgung der Kulturen mit qualitativ hochwertigem Wasser sicherzustellen und gleichzeitig Wasser einzusparen? Benetzungsmittel können helfen, die Beregnung effizienter zu machen. myAGRAR gibt einen Überblick.

Bewässerungs-Tipps für Freilandkulturen

Damit Kartoffeln beispielsweise nicht nur in der obersten Bodenschicht Wurzeln bilden, sondern tief in den Boden ragen, sollten Sie im Frühjahr nicht überstürzt mit der Bewässerung beginnen. Sobald die Beregnung läuft, können Sie mit langen Bewässerungsintervallen hohe Verluste durch Verdunstung vermeiden.

Insgesamt können Sie mit einer Tropfenbewässerung deutlich mehr Wasser einsparen als mit einer Flächenbewässerung. Kulturen wie Erdbeeren reagieren besonders empfindlich auf Wasserüberschuss oder Wasserknappheit. Ein optimales Bewässern wird für die anfälligen Pflanzen daher durch die Tropfenbewässerung erreicht.

Sollten Sie sich trotzdem für die Flächenbewässerung entschieden haben, empfiehlt sich ihr Einsatz möglichst ohne Sonneneinstrahlung, also in den Abend-, Nachtstunden oder tagsüber, wenn es bewölkt ist sowie bei Windstille.

Beregnungswasser einsparen mit dem Benetzungsmittel H2Flo

Im myAGRAR-Onlineshop finden Sie das tensidhaltige Benetzungsmittel H2Flo. Es wird dem Wasser bei der Bewässerung von unter anderem Kartoffeln, Beerenobst, Kern- und Steinobstbäumen sowie Gemüse zugesetzt, um das Beregnungswasser im Boden zu halten und zu verteilen. Damit soll insbesondere auf sandigen und ausgetrockneten Böden einem Oberflächenabfluss und einer Verdunstung von Beregnungs- oder Niederschlagswasser entgegen gewirkt werden. Mit dem Einsatz von H2Flo können bis zu 25% des Beregnungswassers ohne Einfluss auf Kulturerträge eingespart werden.

H2Flo kann auch mit hartem Wasser über die gesamte Kulturzeit eingesetzt werden, kann problemlos mit Dünger ausgebracht werden und wirkt schnell in jedem Boden oder in Substraten. Das Benetzungsmittel zieht direkt in den Boden ein und sorgt dort für eine gute Verteilung. Die Bildung von Wurzelhaaren wird angeregt, die Wurzelverzweigung gefördert und damit die Wurzelmasse erhöht. Insgesamt werden die Pflanzen widerstandsfähiger und wüchsiger. Weitere Informationen finden Sie hier: Hier klicken!

  1. H2Flo H2Flo
    100,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    20,00 € / 1 l

Stärken H2Flo 

✓ Spart Wasser und reduziert die Anzahl der Bewässerungsgänge

✓ Problemlos mit Dünger auszubringen

✓ Wirkt schnell in jedem Boden oder in Substraten

✓ Zieht schnell in den Boden ein und bleibt nicht an der Oberäche

✓ Sehr gute Verteilung im Boden

✓ Beste Wirksamkeit aller Tenside und längste Wirkungsdauer

✓ Enthält 88 % Wirksto

Stand: 2021

Das Wichtigste in Kürze: 

✅Wie kann ich auf dem Acker und im Obstbau effizienter beregnen?

Mit einer Tropfenbewässerung können Landwirte sowohl pflanzenschonender als auch wassersparender beregnen als mit einer Flächenbewässerung. Mit dem Benetzungsmittel H2Flo können Kartoffeln, Beerenobst, Kern- und Steinobstbäume sowie Gemüse zusätzlich in ihrer Entwicklung unterstützt werden. Beregnungs- sowie Niederschlagswasser kann noch effizienter eingespart werden. Hier geht’s zum Produkt: H2Flo kaufen | myAGRAR Onlineshop.

✅Wie wirken Benetzungsmittel bei der Beregnung?

Benetzungsmittel ziehen direkt in den Boden ein. Sie wirken einem Oberflächenabfluss und einer Verdunstung von Beregnungs- oder Niederschlagswasser entgegen. Gleichzeitig regen sie die Bildung von Wurzelhaaren an, fördern die Wurzelverzweigung und sorgen so für die Erhöhung der Wurzelmasse. Sie machen die Pflanzen insgesamt widerstandfähiger und wüchsiger.