Shock Down

Artikel-Nr.
66140-00
| Hersteller: Plantan

5 l Kanister 149,50 €

177,91 €
inkl. 19% MwSt.
Lieferung voraussichtlich ab Mittwoch, 12. Oktober 2022
Nur für den beruflichen Anwender!

Nur für den beruflichen Anwender! Der Besitz des Sachkundenachweises Pflanzenschutz ist zum Erwerb und zur Anwendung des Pflanzenschutzmittels notwendig!

Shock Down ist ein Insektizid zur Bekämpfung von beißenden und saugenden Insekten in Weizen, Gerste, Raps, Kartoffeln, Zuckerrüben, Ackerbohnen, Futtererbsen und im Gemüsebau. Es ist ein Fraß- und Kontaktinsektizid.

Anwendungshinweise pro zugelassener Kultur und Schaderreger:

BOHNE PFERDE-/PUFF-/KLEINE ACKER-/KLEINE FELD-
Blattrandkäfer

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Erbsenwickler

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Grüne Erbsenblattlaus (Acyrthosiphon pisum)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

GERSTE
Blattläuse

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab: 61
BBCH bis: 73
Kosten pro HA: 2.990,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 100 L/HA
max. Aufwandsmenge: 100 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 100ML/HA
Wassermenge: 200-400 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 1
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

WEIZEN WEICH-
Blattläuse

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab: 61
BBCH bis: 73
Kosten pro HA: 2.990,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 100 L/HA
max. Aufwandsmenge: 100 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 100ML/HA
Wassermenge: 200-400 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 1
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Blattläuse als Virusvektoren

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab: 12
BBCH bis: 25
Kosten pro HA: 2.990,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 100 L/HA
max. Aufwandsmenge: 100 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 200ML/HA
Wassermenge: 200-400 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

RAPS
Kohlschotenmücke (Dasineura brassicae)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab: 55
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 150ML/HA
Wassermenge: 200-300 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 1
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Kohlschotenrüssler (Ceutorhynchus assimilis)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab: 55
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 150ML/HA
Wassermenge: 200-300 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 1
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Rapserdfloh

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 150ML/HA
Wassermenge: 200-300 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 1
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Rapsglanzkäfer (Meligethes aeneus)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab: 55
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 150ML/HA
Wassermenge: 200-300 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 1
Behandlungsintervall (Tage): -
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

ZUCKERRÜBE
Erdflöhe (Halticinae)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 400-1000 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Erdraupen

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 400-1000 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Rübenfliege

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 400-1000 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

KARTOFFELN
Blattläuse

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 400-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

ERBSE
Blattrandkäfer

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Erbsenwickler

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Grüne Erbsenblattlaus (Acyrthosiphon pisum)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Blattrandkäfer

Anwendungsbereich: FODDER/FORAGE/OUTDOOR
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Erbsenwickler

Anwendungsbereich: FODDER/FORAGE/OUTDOOR
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:

Grüne Erbsenblattlaus (Acyrthosiphon pisum)

Anwendungsbereich: FODDER/FORAGE/OUTDOOR
Anwendungszeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 4.485,00 €/HA
min. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge: 150 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 300ML/HA
Wassermenge: 200-600 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2010-03-30
Zulassungsende: 2023-07-31
Aufbrauchsfrist:


Alle Anagben ohne Gewähr. Vor der Anwendung ist immer die Gebrauchsanweisung zu beachten.

Es gilt ein absolutes Anwendungsverbot (gemäß § 12 Abs. 2 Satz 1 und 2 PflSchG) von Pflanzenschutzmitteln auf befestigten Flächen (wie Gehwegen, Auffahrten, Terrassen, Wegen und Plätzen…), auf sonstigen nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen (Säume an Wegen, Weiden, Äckern und Wäldern, Gewässerufer) und in und unmittelbar an oberirdischen Gewässern.

Spezifikationen Shock Down

Artikel-Nr.
66140-00
Kosten per Hektar
2.990,00 €/HA - 4.485,00 €/HA
Hersteller
Plantan GmbH
Anwendungsgruppe
Insektizid
Bienengefährlichkeit
B2
Hinweis Bienengefährlichkeit
Das Mittel wird als bienengefährlich, außer bei Anwendung nach dem Ende des täglichen Bienenfluges in dem zu behandelnden Bestand bis 23.00 Uhr, eingestuft (B2). Es darf außerhalb dieses Zeitraums nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden; dies gilt auch für Unkräuter. Bienenschutzverordnung vom 22. Juli 1992, BGBl. I S. 1410, beachten.
Zugelassene Kulturen
Weizen, Raps, Futtererbse, Ackerbohne, Kartoffel, Zuckerrübe, Erbse, Gerste
Zulassungsnummer
006401-61
Zulassungsende
31.07.2023
Zulassungsanfang
30.03.2010
Status
Zugelassen
Anwendungsbestimmungen
  • GESUNDHEITSSCHÄDLICH-XN
  • UMWELTGEFÄHRLICH-N
  • NB6621-DAS MITTEL WIRD ALS BIENENGEFÄHRLICH AUßER BEI ANWENDUNG NACH DEM ENDE DES TÄGLICHEN BIENENFLUGES IN DEM ZU BEHANDELNDEN BESTAND BIS 23.00 UHR EINGESTUFT (B2). ES DARF AUßERHALB DIESES ZEITRAUMS NICHT AUF BLÜHENDE ODER VON BIENEN BEFLOGENE PFL
  • NN400-DAS MITTEL WIRD ALS SCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN RELEVANTER NUTZORGANISMEN EINGESTUFT.
  • NW264-DAS MITTEL IST GIFTIG FÜR FISCHE UND FISCHNÄHRTIERE.
  • NW468-ANWENDUNGSFLÜSSIGKEITEN UND DEREN RESTE MITTEL UND DESSEN RESTE ENTLEERTE BEHÄLTNISSE ODER PACKUNGEN SOWIE REINIGUNGS- UND SPÜLFLÜSSIGKEITEN NICHT IN GEWÄSSER GELANGEN LASSEN. DIES GILT AUCH FÜR INDIREKTE EINTRÄGE ÜBER DIE KANALISATION HOF- UND
  • R20-GESUNDHEITSSCHÄDLICH BEIM EINATMEN
  • R22-GESUNDHEITSSCHÄDLICH BEIM VERSCHLUCKEN
  • R37-REIZT DIE ATMUNGSORGANE
  • R38-REIZT DIE HAUT
  • R41-GEFAHR ERNSTER AUGENSCHÄDEN
  • R43-SENSIBILISIERUNG DURCH HAUTKONTAKT MÖGLICH
  • R65-GESUNDHEITSSCHÄDLICH: KANN BEIM VERSCHLUCKEN LUNGENSCHÄDEN VERURSACHEN.
  • R67-DÄMPFE KÖNNEN SCHLÄFRIGKEIT UND BENOMMENHEIT HERVORRUFEN.
  • SB110-DIE RICHTLINIE FÜR DIE ANFORDERUNGEN AN DIE PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG IM PFLANZENSCHUTZ "PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG BEIM UMGANG MIT PFLANZENSCHUTZMITTELN" DES BUNDESAMTES FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT IST ZU BEACHTEN.
  • SB193-DAS PFLANZENSCHUTZMITTEL KANN BEI KONTAKT MIT DER HAUT (INSBESONDERE DES GESICHTES) EIN BRENNEN ODER EIN KRIBBELN HERVORRUFEN OHNE DASS ÄUßERLICH REIZERSCHEINUNGEN SICHTBAR WERDEN. DAS AUFTRETEN DIESER STOFFWIRKUNGEN MUSS ALS WARNHINWEIS ANGES
  • SF245-01-BEHANDELTE FLÄCHEN/KULTUREN ERST NACH DEM ABTROCKNEN DES SPRITZBELAGES WIEDER BETRETEN.
  • SP001-ZUR VERMEIDUNG VON RISIKEN FÜR MENSCH UND UMWELT IST DIE GEBRAUCHSANLEITUNG EINZUHALTEN.
  • SS110-UNIVERSAL-SCHUTZHANDSCHUHE (PFLANZENSCHUTZ) TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • SS2101-SCHUTZANZUG GEGEN PFLANZENSCHUTZMITTEL UND FESTES SCHUHWERK (Z.B. GUMMISTIEFEL) TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • SS610-GUMMISCHÜRZE TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • WMI3A-WIRKUNGSMECHANISMUS (IRAC-GRUPPE): 3A
Zugelassene Schaderreger
BLATTRANDKÄFER-ARTEN, WICKLER: OLIVENBRAUNER ERBSEN-, BLATTLAUS: GRÜNE ERBSEN-, RÖHRENBLATTLÄUSE/RÖHRENLÄUSE-ANDERE, BLATTLÄUSE ALS VIRUSVEKTOREN, GALLMÜCKE: KOHL-, RÜSSLER: KOHLSCHOTEN-, ERDFLOH: RAPS-, GLANZKÄFER: RAPS-, ERDFLÖHE, EULENRAUPEN-ANDERE, FLIEGE: RÜBEN-
Gefahrenhinweise
    Sicherheitshinweise
    • S02-DARF NICHT IN DIE HÄNDE VON KINDERN GELANGEN
    • S13-VON NAHRUNGSMITTELN GETRÄNKEN UND FUTTERMITTELN FERNHALTEN
    • S23-GAS/RAUCH/DAMPF/AEROSOL NICHT EINATMEN (GEEIGNETE BEZEICHNUNG[EN] VOM HERSTELLER ANZUGEBEN)
    • S24-BERÜHRUNG MIT DER HAUT VERMEIDEN
    • S26-BEI BERÜHRUNG MIT DEN AUGEN GRÜNDLICH MIT WASSER ABSPÜLEN UND ARZT KONSULTIEREN
    • S36/37-BEI DER ARBEIT GEEIGNETE SCHUTZKLEIDUNG UND SCHUTZHANDSCHUHE TRAGEN
    • S39-SCHUTZBRILLE/GESICHTSSCHUTZ TRAGEN
    • S62-BEI VERSCHLUCKEN KEIN ERBRECHEN HERBEIFÜHREN. SOFORT ÄRZTLICHEN RAT EINHOLEN UND VERPACKUNG ODER DIESES ETIKETT VORZEIGEN
    • SB001-JEDEN UNNÖTIGEN KONTAKT MIT DEM MITTEL VERMEIDEN. MISSBRAUCH KANN ZU GESUNDHEITSSCHÄDEN FÜHREN.
    • SE110-DICHT ABSCHLIEßENDE SCHUTZBRILLE TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
    Wirkstoffe
    50 g/l lambda Cyhalothrin
    {{{text}}}

    Ähnliche Produkte

    {{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
    {{record.Price}}
    zzgl. MwSt.
    {{^record.HasVariants}}
    {{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
    {{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
    {{/record.ShowTopFlags}}

    Empfohlene Produkte

    {{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
    {{record.Price}}
    zzgl. MwSt.
    {{^record.HasVariants}}
    {{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
    {{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
    {{/record.ShowTopFlags}}