Ascra Xpro

Artikel-Nr.
60346-00
Hersteller: Bayer
Produktbeschreibung

Produktbeschreibung

Ascra Xpro ist ein neues Fungizid zur Bekämpfung von pilzlichen Krankheiten in Weizen, Gerste, Roggen Triticale und Hafer. Das Produkt besitzt eine sehr breite Dauerwirkung gegen die wichtigsten Krankheiten im Getreide. Ascra Xpro zeichnet sich aus durch eine schnelle Stopp-Wirkung und hohe Kurativleistung erstmals mit dem Wirkstoff Fluopyram im Getreide.

Anwendungshinweise pro zugelassener Kultur und Schaderreger:


Alle Angaben ohne Gewähr. Vor der Anwendung ist immer die Gebrauchsanweisung zu beachten.

Anwenderhinweis

Anwenderhinweis

Es gilt ein absolutes Anwendungsverbot (gemäß § 12 Abs. 2 Satz 1 und 2 PflSchG) von Pflanzenschutzmitteln auf befestigten Flächen (wie Gehwegen, Auffahrten, Terrassen, Wegen und Plätzen…), auf sonstigen nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen (Säume an Wegen, Weiden, Äckern und Wäldern, Gewässerufer) und in und unmittelbar an oberirdischen Gewässern.

Spezifikationen

Spezifikationen Ascra Xpro

Wirkstoffe
130 g/l Prothioconazol, 65 g/l Fluopyram, 65 g/l Bixafen
Artikel-Nr.
60346-00
Kosten per Hektar
0,00 €/HA
Hersteller
Bayer CropScience Deutschland GmbH
Anwendungsgruppe
Fungizid
Bienengefährlichkeit
B4
Hinweis Bienengefährlichkeit
Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
Zugelassene Kulturen
Weizen, Gerste, Roggen, Triticale, Hafer
Zulassungsnummer
008219-00
Anwendungsbestimmungen
    Gefahrenhinweise
      Sicherheitshinweise

        Empfohlene Produkte

        {{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
        {{record.Price}}
        zzgl. MwSt.
        {{^record.HasVariants}}
        {{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
        {{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
        {{/record.ShowTopFlags}}

        Ähnliche Produkte

        {{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
        {{record.Price}}
        zzgl. MwSt.
        {{^record.HasVariants}}
        {{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
        {{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
        {{/record.ShowTopFlags}}
        Nicht lieferbar

        Lieferzeit ca. 5 Werktage (Mo.-Fr.)
        Nur für den beruflichen Anwender!
        {{{text}}}

        06.05.2022

        Strategie für die Abschlussbehandlung in der Wintergerste

        In der Entwicklung der Gerstenbestände bestehen zum Teil noch Unterschiede. Trotz der fehlenden Niederschläge entwickelt sich die Gerste weiter und bei den ersten Beständen wird das Fahnenblatt geschoben. Vermutlich werden schon in einer Woche die ersten Bestände „pinseln“ (die Grannen spitzen). Andere Bestände dagegen sind in der Entwicklung noch etwas weiter zurück.