Einsatz von Wachstumsreglern / Fungiziden im Raps

Im Vergleich zum letzten Jahr entwickeln sich die Rapsbestände langsamer und liegen in der Entwicklung zurück. Dies ist zum einen auf die späteren Drilltermine und die nicht immer optimalen Aussaatbedingungen zurückzuführen. Die früh gedrillten und gut entwickelten Rapsbestände befinden sich mittlerweile im 4-Blatt-Stadium. Zu diesem Zeitpunkt sollte eine wachstumsregulierende Maßnahme eingeplant werden. Ziel dieser Maßnahme ist es, ein Überwachsen der Bestände zu verhindern und die Winterfestigkeit des Rapses weitestgehend abzusichern. Auch in dem noch nicht ganz so weit entwickelten Raps, der sich zunächst noch im 2-Blatt-Stadium befindet, kann eine erste reduzierte Fungizidmaßnahme sinnvoll sein. Durch die Fungizidmaßnahme wird der Stängelbereich (Wurzelhals = Hypokotyl) der Rapspflanze stabilisiert, sodass sich die kleinen Pflanzen nicht so schnell strecken und etwas besser gegen mechanische Schäden wie beispielsweise Wind geschützt sind.

Unser Tipp: Der Wurzelhalsdurchmesser im Herbst sollte 8-10 mm betragen.

Bleibt der Herbst bis in den Oktober hinein warm und wüchsig, könnte eine zweite Einkürzungsmaßnahme notwendig sein. Steht der Raps hingegen Ende September erst im 4-Blatt-Stadium oder der Bestand ist dünn, reicht größtenteils eine Maßnahme aus, sodass das Risiko des Überwachsens gering ist.

Aktuell zeigt sich das Wetter recht beständig und es ist keine Regenperiode mit kühlen Temperaturen vorhergesagt. Schlägt das Wetter doch noch zu kühlen bzw. feuchten Bedingungen um, besteht die Gefahr einer Phomainfektion. Eine Fungizidbehandlung im Herbst gegen Phoma ist bedeutender als im Frühjahr, denn im Herbst kann noch die Ausbreitung in den Wurzelhals vermindert werden. Die Wachstumsregulierung und die Phomabehandlung sind immer gekoppelt. Die Auswahl der Produkte und Aufwandmengen sollte sich immer nach dem vorrangigen Ziel orientieren. Die Sortenauswahl bestimmt die Wüchsigkeit, Phomaanfälligkeit und Winterhärte.


Die Auswahl der Produkte richtet sich nach der Wüchsigkeit der Bestände und den Zulassungen, bzw. Auflagen. Zu beachten ist dabei, ab welchem Stadium die Produkte zugelassen sind und welche Abstandsauflagen für die Anwendung relevant sind. Die folgende Tabelle gibt dazu einen Überblick:

Fungizid Ampera Cantus Gold Carax Efilor Plexeo Crane / Folicur / Tebucur Orius Tilmor Toprex
Wirkstoff Prochloraz
Tebuconazol
Boscalid
Dimoxystrobin
Mepiquatchlorid
Metconazol
Metconazol
Boscalid
Metconazol Tebuconazol Tebuconazol Tebuconazol
Prothioconazol
Paclobutrazol
Difenoconazol
Wirkstoffgehalt
g/l oder kg
267
133
200
200
210
30
60
133
60 250 200 160
80
125
250

Formulierung

ES SC SL SC EC EW EC EW SC
zugelassener Anwendungszeitraum (BBCH) ab BBCH 16 bis Mitte Oktober ab BBCH 12 ab BBCH 12 ab Befallsbeginn BBCH 14-18
BBCH 39-55
ab BBCH 16 ab BBCH 12 ab BBCH 14
max. zugelassene Aufwandmenge in l bzw. kg/ha 1,5 0,5 1,4 1,0 1,5 1,0
1,5
1,5 1,2 0,5
Wirkung auf Standfestigkeit
xx - xxx xx xx(x) xx xx xx xx
Wirkung auf Winterfestigkeit n.z. - xx xx n.z. xx xx xx n.z.
Wirkung auf
Phoma
n.z. xx xx xx(x) xx xx xx xx(x) xx(x)
max. Anzahl zugel. Anwendungen 2 2 2 2 1 2 2 2 2
Randstreifen bei >2% Hangneigung 10 10 0 0 0 10 10 10 0
Abdriftminerung (%) 0 = 10
50 = 5
75 = 5
90 = *
0 = 5
50 = 5
75 = *
90 = *
0 = 5
50 = *
75 = *
90 = *
0 = 5
50 = 5
75 = *
90 = *
0 = 5
50 = 5
75 = *
90 = *
0 = 15
50 = 10
75 = 5
90 = 5
0 = 10
50 = 5
75 = 5
90 = *
0 = 10
50 = 5
75 = 5
90 = *
0 = 5
50 = 5
75 = *
90 = *
weitere Auflagen NW 605/606
NW 701
NW 605/606
NW 701 (im Herbst)
NW 609 NW 605/606 NW 605/606 NT 101
NW 605/606
NW 701
NW 605/606
NW 701
NW 605/606
NW 701
NG 341
NW 605/606

Unsere Produktempfehlungen zum Fungizid- und Wachstumsreglereinsatz im Raps:

Schwerpunkt Einkürzung & Winterhärte:

Aufwandmenge:
0,50 - 0,75 l/ha

Kosten:
13,30 - 19,95 €/ha

  1. Carax Carax
    133,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    26,60 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,50 - 1,0 l/ha

Kosten:
9,80 - 19,60 €/ha

  1. Plexeo Plexeo
    103,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    20,60 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,50 - 1,0 l/ha

Kosten:
5,83 - 11,65 €/ha

  1. Tebucur 250 EW Tebucur 250 EW
    63,25 €
    zzgl. 19% MwSt.
    12,65 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,50 - 1,0 l/ha

Kosten:
4,80 - 9,60 €/ha

  1. Orius Orius
    106,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    10,60 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,50 - 1,0 l/ha

Kosten:
10,53 - 21,05 €/ha

  1. Ampera Ampera
    221,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    22,10 € / 1 l
Schwerpunkt Phomabekämpfung:

Aufwandmenge:
0,50 - 1,0 l/ha

Kosten:
10,53 - 21,05 €/ha

  1. Ampera Ampera
    221,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    22,10 € / 1 l

Aufwandmenge:
1,2 l/ha

Kosten:
30,48 €/ha

  1. Tilmor Tilmor
    127,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    25,40 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,35 l/ha

Kosten:
17,12 €/ha

  1. Toprex Toprex
    244,50 €
    zzgl. 19% MwSt.
    48,90 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,50 - 1,0 l/ha

Kosten:
5,83 - 11,65 €/ha

  1. Tebucur 250 EW Tebucur 250 EW
    63,25 €
    zzgl. 19% MwSt.
    12,65 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,50 - 1,0 l/ha

Kosten:
4,80 - 9,60 €/ha

  1. Orius Orius
    106,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    10,60 € / 1 l
Splitting Maßnahme in wüchsigen Beständen:

im 4-Blatt-Stadium (Einkürzung):

Aufwandmenge:
0,4 l/ha

Kosten:
10,64 €/ha

  1. Carax Carax
    133,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    26,60 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,50 l/ha

Kosten:
6,75 €/ha

  1. Crane Crane
    72,50 €
    zzgl. 19% MwSt.
    14,50 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,50 l/ha

Kosten:
9,80 €/ha

  1. Plexeo Plexeo
    103,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    20,60 € / 1 l

im 5-6-Blatt-Stadium (Phoma):

Aufwandmenge:
0,8 l/ha

Kosten:
20,32 €/ha

  1. Tilmor Tilmor
    127,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    25,40 € / 1 l

Aufwandmenge:
0,35 l/ha

Kosten:
17,12 €/ha

  1. Toprex Toprex
    244,50 €
    zzgl. 19% MwSt.
    48,90 € / 1 l

Aufwandmenge:
1,0 l/ha

Kosten:
21,05 €/ha

  1. Ampera Ampera
    221,00 €
    zzgl. 19% MwSt.
    22,10 € / 1 l

Themen die Sie auch interessieren könnten:

Blattdünger im Raps

Beim Raps entscheidet die Vorwinterentwicklung maßgeblich über die Winterfestigkeit und damit über die Ertragsleistung der Bestände. Zur Gesunderhaltung und effizienten Absicherung von Winterhärte und Ertrag ist der ...

Stand: 2021
* = länderspezifischer Mindestabstand