Funguran progress

Artikel-Nr.
62589-05
Hersteller: Certis Europe B.V.
Produktbeschreibung

Produktbeschreibung

Funguran progress ist ein Fungizid/ Bakterizid zur Bekämpfung von Kraut- und Knollenfäule und Schwarzbeinigkeit in Kartoffeln, Falschen Mehltau an Hopfen und Weinreben, Schorf an Kernobst, pilzlichen Blattfleckenerregern an Steinobst, Bakteriellen Blattfleckenerregern an Ziergehölzen und Obstbaumkrebs an Kernobst. Es wird als reines Kontaktfungizid und -bakterizid vorbeugend eingesetzt. Die Wirkung beruht auf der Verhinderung von Pilz- bzw. Bakterieninfektionen.

Anwendungshinweise pro zugelassener Kultur und Schaderreger:

HORTENSIE
Bakterielle Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab: 12
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 39,22 €/HA
min. Aufwandsmenge: 2 L/HA
max. Aufwandsmenge: 2 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 8KG/HA
Wassermenge: 800 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 4
Behandlungsintervall (Tage): 10-14
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

ZIERGEHÖLZE: SONSTIGE
Bakterielle Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab: 12
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 39,22 €/HA
min. Aufwandsmenge: 2 L/HA
max. Aufwandsmenge: 2 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 8KG/HA
Wassermenge: 800 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 4
Behandlungsintervall (Tage): 10-14
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

ZUCKERRÜBE
Cercospora beticola

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsbeginn oder nach Warndienstaufruf
Status: Nutzung abgelaufen
BBCH ab: 39
BBCH bis: 49
Kosten pro HA: 49,03 €/HA
min. Aufwandsmenge: 2.5 L/HA
max. Aufwandsmenge: 2.5 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 5KG/HA
Wassermenge: 400 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 14
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2022-09-28
Aufbrauchsfrist: 2022-09-28

SCHLEHDORN/SCHLEHE
Pilzliche Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Pilzliche Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

ZIERKRÄUTER: SONSTIGE
Bakterielle Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab: 12
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 39,22 €/HA
min. Aufwandsmenge: 2 L/HA
max. Aufwandsmenge: 2 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 8KG/HA
Wassermenge: 800 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 4
Behandlungsintervall (Tage): 10-14
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

APFELBEERE: ESSBAR
Obstbaumkrebs (Nectria galligena)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsbeginn
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 21
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Schorf (Venturia spp.)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab: 74
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 5,88 €/HA - 11,77 €/HA
min. Aufwandsmenge: 0.3 L /HA
max. Aufwandsmenge: 0.6 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 1.8KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Schorf (Venturia spp.)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 5,88 €/HA - 11,77 €/HA
min. Aufwandsmenge: 0.3 L /HA
max. Aufwandsmenge: 0.6 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 2.4KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 4
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

HOPFEN
Falscher Mehltau (Pseudoperonospora humuli)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab: 37
BBCH bis: 89
Kosten pro HA: 47,06 €/HA - 105,89 €/HA
min. Aufwandsmenge: 2.4 L/HA
max. Aufwandsmenge: 5.4 L/HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : -
Wassermenge: 2700 L/HA
max. Anzahl Behandlungen: 2
Behandlungsintervall (Tage): 7-14
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

ÄPFEL
Obstbaumkrebs (Nectria galligena)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsbeginn
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 21
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Schorf (Venturia spp.)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab: 74
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 5,88 €/HA - 11,77 €/HA
min. Aufwandsmenge: 0.3 L /HA
max. Aufwandsmenge: 0.6 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 1.8KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Schorf (Venturia spp.)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 5,88 €/HA - 11,77 €/HA
min. Aufwandsmenge: 0.3 L /HA
max. Aufwandsmenge: 0.6 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 2.4KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 4
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

BIRNE
Obstbaumkrebs (Nectria galligena)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Befallsbeginn
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 21
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Schorf (Venturia spp.)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab: 74
BBCH bis: 99
Kosten pro HA: 5,88 €/HA - 11,77 €/HA
min. Aufwandsmenge: 0.3 L /HA
max. Aufwandsmenge: 0.6 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 1.8KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Schorf (Venturia spp.)

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 5,88 €/HA - 11,77 €/HA
min. Aufwandsmenge: 0.3 L /HA
max. Aufwandsmenge: 0.6 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 2.4KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 4
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

PFLAUME
Pilzliche Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Pilzliche Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

APRIKOSEN
Pilzliche Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Pilzliche Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

PFIRSICH
Pilzliche Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:

Pilzliche Blattfleckenerreger

Anwendungsbereich: FREILAND
Anwendungszeitpunkt: Bei Infektionsgefahr bzw. Warndiensthinweis
Status: Zugelassen
BBCH ab:
BBCH bis:
Kosten pro HA: 0,00 €/HA - 19,61 €/HA
min. Aufwandsmenge: - L /HA
max. Aufwandsmenge: 1 L /HA
max. Aufwandsmenge pro Saison : 3KG/HA/M-HEIGHT
Wassermenge: 500 L /HA
max. Anzahl Behandlungen: 3
Behandlungsintervall (Tage): 7-10
Zulassungsanfang: 2011-05-25
Zulassungsende: 2023-09-30
Aufbrauchsfrist:


Alle Anagben ohne Gewähr. Vor der Anwendung ist immer die Gebrauchsanweisung zu beachten.

Anwenderhinweis

Anwenderhinweis

Es gilt ein absolutes Anwendungsverbot (gemäß § 12 Abs. 2 Satz 1 und 2 PflSchG) von Pflanzenschutzmitteln auf befestigten Flächen (wie Gehwegen, Auffahrten, Terrassen, Wegen und Plätzen…), auf sonstigen nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen (Säume an Wegen, Weiden, Äckern und Wäldern, Gewässerufer) und in und unmittelbar an oberirdischen Gewässern.

Spezifikationen

Spezifikationen Funguran progress

Wirkstoffe
537 g/kg Kupferhydroxid
Artikel-Nr.
62589-05
Kosten per Hektar
0,00 €/HA - 105,89 €/HA
Hersteller
Certis Europe B.V.
Anwendungsgruppe
Fungizid
Bienengefährlichkeit
B4
Hinweis Bienengefährlichkeit
Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
Zugelassene Kulturen
Kernobst, Kartoffel, Hopfen, Weinrebe, Steinobst, Ziergehölze
Zulassungsnummer
006896-00
Zulassungsende
30.09.2023
Zulassungsanfang
25.05.2011
Status
Zugelassen
Piktogrammcode
XI, N,
Anwendungsbestimmungen
  • ACHTUNG
  • GESUNDHEITSSCHÄDLICH-XN
  • UMWELTGEFÄHRLICH-N
  • NB6641-DAS MITTEL WIRD BIS ZU DER HÖCHSTEN DURCH DIE ZULASSUNG FESTGELEGTEN AUFWANDMENGE ODER ANWENDUNGSKONZENTRATION FALLS EINE AUFWANDMENGE NICHT VORGESEHEN IST ALS NICHT BIENENGEFÄHRLICH EINGESTUFT (B4).
  • NH621-NEBEN DEN ANGABEN DES WIRKSTOFFES NACH ART UND MENGE IST AUCH DER REINKUPFERGEHALT DES MITTELS AUF DEN BEHÄLTNISSEN UND ABGABEFERTIGEN PACKUNGEN ANZUGEBEN. DIESE ANGABE IST IM ANSCHLUSS AN DIE ANWENDUNGSBESTIMMUNG NT620 AUFZUFÜHREN.
  • NN134-DAS MITTEL WIRD ALS NICHTSCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ART TYPHLODROMUS PYRI (RAUBMILBE) EINGESTUFT.
  • NN370-DAS MITTEL WIRD ALS SCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ART CHRYSOPERLA CARNEA (FLORFLIEGE) EINGESTUFT.
  • NN3842-DAS MITTEL WIRD ALS SCHÄDIGEND FÜR POPULATIONEN DER ART APHIDIUS RHOPALOSIPHI (BRACKWESPE) EINGESTUFT.
  • NO686-DAS MITTEL WIRD ALS SCHÄDIGEND FÜR REGENWURMPOPULATIONEN EINGESTUFT.
  • NT620-DIE MAXIMALE AUFWANDMENGE VON 3000 G REINKUPFER PRO HEKTAR UND JAHR (HOPFENANBAU: 4000 G REINKUPFER PRO HEKTAR UND JAHR) AUF DERSELBEN FLÄCHE DARF - AUCH IN KOMBINATION MIT ANDEREN KUPFER ENTHALTENDEN PFLANZENSCHUTZMITTELN - NICHT ÜBERSCHRITTEN
  • NW262-DAS MITTEL IST GIFTIG FÜR ALGEN.
  • NW264-DAS MITTEL IST GIFTIG FÜR FISCHE UND FISCHNÄHRTIERE.
  • NW468-ANWENDUNGSFLÜSSIGKEITEN UND DEREN RESTE MITTEL UND DESSEN RESTE ENTLEERTE BEHÄLTNISSE ODER PACKUNGEN SOWIE REINIGUNGS- UND SPÜLFLÜSSIGKEITEN NICHT IN GEWÄSSER GELANGEN LASSEN. DIES GILT AUCH FÜR INDIREKTE EINTRÄGE ÜBER DIE KANALISATION HOF- UND
  • R20-GESUNDHEITSSCHÄDLICH BEIM EINATMEN
  • R36-REIZT DIE AUGEN
  • SB005-IST ÄRZTLICHER RAT ERFORDERLICH VERPACKUNG ODER ETIKETT DES PRODUKTES BEREITHALTEN.
  • SB010-FÜR KINDER UNZUGÄNGLICH AUFBEWAHREN.
  • SB110-DIE RICHTLINIE FÜR DIE ANFORDERUNGEN AN DIE PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG IM PFLANZENSCHUTZ "PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG BEIM UMGANG MIT PFLANZENSCHUTZMITTELN" DES BUNDESAMTES FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT IST ZU BEACHTEN.
  • SB166-BEIM UMGANG MIT DEM PRODUKT NICHT ESSEN TRINKEN ODER RAUCHEN.
  • SB199-WENN DAS PRODUKT MITTELS AN DEN TRAKTOR ANGEBAUTEN GEZOGENEN ODER SELBSTFAHRENDEN ANWENDUNGSGERÄTEN AUSGEBRACHT WIRD DANN SIND NUR FAHRZEUGE DIE MIT GESCHLOSSENEN ÜBERDRUCKKABINEN (Z. B. KABINENKATEGORIE 3 WENN KEINE ATEMSCHUTZGERÄTE ODER PARTI
  • SF245-02-ES IST SICHERZUSTELLEN DASS BEHANDELTE FLÄCHEN/KULTUREN ERST NACH DEM ABTROCKNEN DES PFLANZENSCHUTZMITTELBELAGES WIEDER BETRETEN WERDEN.
  • SF276-28HO-ES IST SICHERZUSTELLEN DASS BEI NACHFOLGEARBEITEN/INSPEKTIONEN MIT DIREKTEM KONTAKT ZU DEN BEHANDELTEN PFLANZEN/FLÄCHEN INNERHALB VON 28 TAGEN NACH DER ANWENDUNG IN HOPFEN LANGE ARBEITSKLEIDUNG UND FESTES SCHUHWERK SOWIE SCHUTZHANDSCHUHE G
  • SF276-28OS-ES IST SICHERZUSTELLEN DASS BEI NACHFOLGEARBEITEN/INSPEKTIONEN MIT DIREKTEM KONTAKT ZU DEN BEHANDELTEN PFLANZEN/FLÄCHEN INNERHALB VON 28 TAGEN NACH DER ANWENDUNG IN OBSTBAUMKULTUREN UND IN STRAUCHBEERENOBST LANGE ARBEITSKLEIDUNG UND FESTES
  • SF276-28WE-ES IST SICHERZUSTELLEN DASS BEI NACHFOLGEARBEITEN/INSPEKTIONEN MIT DIREKTEM KONTAKT ZU DEN BEHANDELTEN PFLANZEN/FLÄCHEN INNERHALB VON 28 TAGEN NACH DER ANWENDUNG IN WEINBAU LANGE ARBEITSKLEIDUNG UND FESTES SCHUHWERK SOWIE SCHUTZHANDSCHUHE
  • SP001-ZUR VERMEIDUNG VON RISIKEN FÜR MENSCH UND UMWELT IST DIE GEBRAUCHSANLEITUNG EINZUHALTEN.
  • SS110-UNIVERSAL-SCHUTZHANDSCHUHE (PFLANZENSCHUTZ) TRAGEN BEIM UMGANG MIT DEM UNVERDÜNNTEN MITTEL.
  • SS120-UNIVERSAL-SCHUTZHANDSCHUHE (PFLANZENSCHUTZ) TRAGEN BEI AUSBRINGUNG/HANDHABUNG DES ANWENDUNGSFERTIGEN MITTELS.
  • SS206-ARBEITSKLEIDUNG (WENN KEINE SPEZIFISCHE SCHUTZKLEIDUNG ERFORDERLICH IST) UND FESTES SCHUHWERK (Z.B. GUMMISTIEFEL) TRAGEN BEI DER AUSBRINGUNG/HANDHABUNG VON PFLANZENSCHUTZMITTELN.
  • SS2202-SCHUTZANZUG GEGEN PFLANZENSCHUTZMITTEL UND FESTES SCHUHWERK (Z.B. GUMMISTIEFEL) TRAGEN BEI DER AUSBRINGUNG/HANDHABUNG DES ANWENDUNGSFERTIGEN MITTELS.
  • WMFM1-WIRKUNGSMECHANISMUS (FRAC-GRUPPE): M1
Zugelassene Schaderreger
BAKTERIELLE BLATTFLECKENERREGER, BLATTFLECKENKRANKHEIT: RÜBE, KREBS: APFEL, SCHORF, FALSCHER MEHLTAU: HOPFEN
Gefahrenhinweise
  • H319-VERURSACHT SCHWERE AUGENREIZUNG.
  • H332-GESUNDHEITSSCHÄDLICH BEI EINATMEN.
Sicherheitshinweise
  • S02-DARF NICHT IN DIE HÄNDE VON KINDERN GELANGEN
  • S13-VON NAHRUNGSMITTELN GETRÄNKEN UND FUTTERMITTELN FERNHALTEN
  • S26-BEI BERÜHRUNG MIT DEN AUGEN GRÜNDLICH MIT WASSER ABSPÜLEN UND ARZT KONSULTIEREN
  • S35-ABFÄLLE UND BEHÄLTER MÜSSEN IN GESICHERTER WEISE BESEITIGT WERDEN
  • S39-SCHUTZBRILLE/GESICHTSSCHUTZ TRAGEN
  • S46-BEI VERSCHLUCKEN SOFORT ÄRZTLICHEN RAT EINHOLEN UND VERPACKUNG ODER ETIKETT VORZEIGEN
  • S57-ZUR VERMEIDUNG EINER KONTAMINATION DER UMWELT GEEIGNETEN BEHÄLTER VERWENDEN
  • SB001-JEDEN UNNÖTIGEN KONTAKT MIT DEM MITTEL VERMEIDEN. MISSBRAUCH KANN ZU GESUNDHEITSSCHÄDEN FÜHREN.

Empfohlene Produkte

{{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
{{record.Price}}
zzgl. MwSt.
{{^record.HasVariants}}
{{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
{{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
{{/record.ShowTopFlags}}

Ähnliche Produkte

{{record.Name}} {{#record.ShowBottomFlags}} {{#record.FreeText}} {{record.FreeText}} {{/record.FreeText}} {{#record.IsRecommended}} Empfohlen {{/record.IsRecommended}} {{#record.IsGreeningCapable}} Greening {{/record.IsGreeningCapable}} {{/record.ShowBottomFlags}} {{record.Name}}
{{record.Price}}
zzgl. MwSt.
{{^record.HasVariants}}
{{/record.HasVariants}} {{#record.ShowTopFlags}}
{{#record.IsSale}} % {{/record.IsSale}} {{#record.IsNew}} Neu {{/record.IsNew}}
{{/record.ShowTopFlags}}

196,10 € pro 10 kg Sack

233,36 €
inkl. 19% MwSt.,zzgl. Versandkosten

Ab einem Bestellwert von 250,00€ versandkostenfrei. 

 

Standard: 4,90€ 
Express: 9,80€ 

Weitere Informationen finden Sie unter "Zahlung und Lieferung"

Auf Lager

Lieferung voraussichtlich ab Mittwoch, 7. Dezember 2022
Nur für den beruflichen Anwender!
{{{text}}}

23.05.2022

Fungizide im Obstbau - aktuelle Tipps!

Pilzliche Schaderreger sind die häufigste Ursache für Ausfälle im Obstbau. Ein gezielter und überlegter Einsatz von Fungiziden bringt klare Abhilfe. Erfahren Sie im Beitrag, wie Sie ...

21.06.2022

Blattkrankheiten in Zuckerrüben

Ab Anfang Juli sollte die regelmäßige Kontrolle der Zuckerrübenflächen auf Befall mit Blattkrankheiten starten. Der richtige Behandlungszeitpunkt kann ermittelt werden, indem ca. 100 Blätter des mittleren Blattapparates auf Befall bonitiert werden.